Kinder und Jugendliche, die dauerhaft auf eine künstliche Beatmung angewiesen sind werden häufig in Intensivstationen von Allgemeinkrankenhäusern versorgt. Dabei kann den spezifischen Bedürfnissen der Patienten in den unterschiedlichen Lebenssituationen kaum Rechnung getragen werden.
Geplant wurde ein Neubau als Mittelpunkt einer Lebens- und Wohngemeinschaft für maximal acht Patienten gemeinsam mit den Betreuern. Die Bewohner sollen auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet werden. Dabei gestalten Sie gemeinsam mit den Betreuern über mehrere Jahre ihren Alltag.
Die Einrichtung wirkt wie ein kleines Dorf mit unterschiedlichen, großzügigen Bereichen. Hierzu gehören eine Küche, ein Aufenthaltsraum, sowie ein Raum für Schulungen und Musik. Dieses Angebot sorgt für einen angenehmerenTagesablauf der rollstuhlgebundenen kleinen Bewohner.

Bauherr:
Vestische Caritas-Kliniken GmbH
Rottstraße 11
45711 Datteln

Bauvorhaben:
Neubau eines Wohnheims für langzeitbeatmete Kinder und Jugendliche

Planung:
2001

Ausführung:
2002

BRI (DIN 277):
3.800 m³

BGF:
880 m²