Die Nachfrage nach einer besonderen Pflege für Kinder mit lebensverkürzenden oder terminalen Krankheiten nimmt deutlich zu. Diese Kinder sind heute in Intensiveinheiten von Krankenhäusern oder häuslich untergebracht.
Dort sind die teilweise überforderten Familien nicht in der Lage auf die spezifischen Bedürfnisse dieser kleinen Patienten angemessen zu reagieren und diesen gerecht zu werden.
Mit dem Kinderpalliativzentrum als Zentrum für das nördliche Nordrhein-Westfalen wurde hier ein verbessertes Angebot für Patienten und Angehörige realisiert.
Das Zentrum gliedert sich in folgende Einheiten: Eine Pflegestation mit acht Patientenräumen als Ein- bzw. Zweibettzimmer mit umfangreichem speziellem Nebenraumangebot, einen Ambulanzbereich für häuslich untergebrachte Kinder mit Untersuchungsräumen und Case-Management, sowie einen Schulungs- und Verwaltungsbereich für die Arbeit mit Angehörigen sowie Ärzten und Pflegekräften mit medizinischer oder psychologischer Ausrichtung.
Der Neubau wurde neben dem bestehenden Kinderkrankenhaus als Kreisbogensegment erstellt.

Bauherr:
Vestische Caritas-Kliniken GmbH
Rottstraße 11
45711 Datteln

Bauvorhaben:
Neubau Kinderpalliativzentrum

Planung:
2008 – 2009

Ausführung:
2009 – Mai 2010

BRI (DIN 277):
7.950 m³

BGF:
2.100 m²